Gedenken zum Volkstrauertag


Auch in diesem Jahr wurden den Toten aus den beiden Weltkriegen gedacht. Bürgermeister Alexander Knahn, mahnte aber in diesem Jahr an, dass man offensichtlich nichts aus der Vergangenheit gelernt hätte. Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine lässt ein neues Zeitalter der Nachkriegszeit beginnen. Wieder braucht es unendlich Leid, unzählige zivile Opfer, so Knahn weiter.

So lädt er auch für das kommende Jahr wieder zum Gedenken ein.


FREIWILLIGE FEUERWEHR MARKT HÖCHBERG